Stiftungszweck:
Die Kulturstiftung Schongauer Land wurde vom Förderverein Stadthalle Schongau e.V. und vom Kulturverein Schongauer Land e.V. errichtet und mit Urkunde vom 18.12.2002 als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Schongau anerkannt.
Stiftungszweck ist die Förderung von Kunst und Kultur im Schongauer Land sowie der musischen Ausbildung junger Menschen.
Das Stiftungsvermögen beträgt EUR 68.272,37 und soll durch Spenden, Zuwendungen und Vermächtnisse von Privatpersonen und nicht zuletzt durch weitere Zustiftungen kontinuierlich gesteigert werden.
Die Stiftung ist vom zuständigen Finanzamt als gemeinnützige Körperschaft anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen. Alle Zuwendungen an die Stiftung sind steuerbegünstigt. Höhere Zuwendungen und Zustiftungen können unter bestimmten Voraussetzungen auf mehrere Jahre verteilt werden.

Vorstand
Vorsitzender des Stiftungsvorstandes:

Mario Lindauer, Baumrißstraße 15, 86956 Schongau

E-Mail Lindauer-schongau@t-online.de

Stellvertreter des Stiftungsrates:

Georg Ruhland

Vorsitzender des Stiftungsrates:

Fritz Mäuerle, Ölberg 23, 82401 Rottenbuch
E-Mail f.maeuerle@gmx.de
Stellvertreter des Stiftungsratsvorsitzenden:
Helmut Schmidbauer  fabricolan@t-onlin.de
Stiftungsratsmitglieder:
Manfred Haslinger, Marianne Porsche-Rohrer, Paul Huber, Renate Schmidinger, Sabine Braun, Dr. Helmut Zedelmaier


Unterstützen
Auch Sie können durch finanzielle Unterstützung zum Wachstum der Stiftung und zur Erfüllung des Stiftungszweckes beitragen.
Unsere Bankverbindung:
Kreissparkasse Schongau
Bankkonto DE89701695090000114000
BIC: BYLADEM1SOG

Geförderte Projekte:
  • Basilika Altenstadt – Renovierungsarbeiten
  • Bücherei Schongau – Anschaffung von Büchern
  • Festlicher Sommer in der Wies – Regionale Erstaufführung des „Tyroler Requiems“
  • Musikschule Schongau – Probierwochenende des Jugend-Streichorchesters
  • Förderung der musischen Ausbildung junger Menschen – Andreas Wiesmann, Studierender am Salzburger Mozarteum
  • Museum Schongau – Beschaffung einer Museum-Software
  • Museum Schongau – Beschaffung einer Vitrine für Sonderausstellungen
  • Kleine örtliche Sammlung der Gemeinde Rottenbuch – Beschaffung einer Ausstellungsvitrine
  • Kammerchor CantaBene, Hohenpeißenberg – Förderung der Chormusik
  • Festlicher Sommer in der Wies – Aufführung des Weihnachtskonzertes
  • Welfengymnasium – Förderung der Orchestermusik
  • Musikschule Pfaffenwinkel – Förderung der Orchestermusik
  • Kultur Pur im Kulturverein Schongauer Land – Förderung zum 10-jährigen Bestehen der Kulturreihe
  • Museum Schongau – Ankauf einer seltenen Lithographie der Stadt Schongau aus der Zeit um 1830/1840
  • Gemeinde Burggen und Museum Schongau – Aufbereitung von Grabbeigaben aus frühmittelalterlichen Gräbern
  • Filmclub Pfaffenwinkel – Kauf eines Beamers
  • Villa Rustica in Peiting – Fördermittel für die Errichtung eines Hypocausten-Heizungs-Modelles
  • Künstlervereinigung Schongauer Gruppe – Ausstellungskatalog zum 40-jährigen Bestehen
  • Museum Schongau – Zuschuss für die Renovierung eines sogenannten Vesperbildes (geschnitzte Madonna)
  • Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt Schongau – Zuschuss für das Rankett der Kirchenorgel
  • Kulturverein Schongauer Land – Zuschuss für den Ausstellungskatalog „Erlebnis Kunst“
  • Stadt Schongau – Zuschuss für „Schongauer Historisches Namenbuch“
  • Stadt Schongau – Restaurierung der Kopie des Reichel-Adlers vor dem Rathaus Schongau
  • Anbringung der Windfahne am Kindergarten Verklärung Christi (früheres Offizierscasino des Schongauer Flugplatzes)
  • Förderung des Theatervereins Treibhaus im Kulturzentrum Schwabniederhofen
  • Tschechischer Liederabend – Anna-Magdalena Perwein mit Studierenden am Salzburger Mozarteum
  • Wallfahrtsmuseum Wies – Herausgabe eines Essays von Arthur Maximilian Miller
  • Gitarrenkonzert „Magier der Saitenklänge“ – mit Bundes-Preisträger „Jugend musiziert“ Moritz Kraus
  • Historischer Verein Schongau, Stadt und Land – Gedenktafel zum 100. Todestag von Chorregent Heinrich Huber